Jana Kadach

Foto: Jana Kadach

Ich lernte Tina vor ca. 2 Jahren kennen. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich ein Angstproblem mit meiner Traberstute.  Sie hat mir mit Bodenarbeit die nötige Sicherheit vermittelt, mich auch wieder allein angstfrei mit meinem Pferd zu beschäftigen. Es hat mich sehr begeistert, wie sich meine Stute durch die Bodenarbeitsübungen verändert hat. Durch einen glücklichen Zufall durfte mein Pferd dann zu Tina in den Stall ziehen und dort blühte sie richtig auf. Früher bezeichneten viele sie als Schläger und nun steht sie friedlich mit der Stutenherde auf der Wiese.

Natürlich habe ich auch hier weiter regelmäßig Unterricht bei Tina genommen und so lernte meine Stute locker und in Dehnungshaltung an der Longe zu gehen. Ich hätte nie gedacht dass dies ohne Ausbinder möglich sei. Durch die sinnvolle Longenarbeit konnte mein Pferd auch endlich Muskulatur aufbauen an den richtigen Stellen. War ich am Boden nun sicherer geworden, so blieb die Angst im Sattel. Tina arbeitete mit unendlicher Geduld daran mir diese Angst zu nehmen und hatte Erfolg. Nun habe ich auch unter dem Sattel ein lockeres, geschmeidiges Pferd, was Freude an der Mitarbeit hat, was auch daran liegt das Tina ohne Zwang arbeitet. Außerdem herrscht immer eine angenehme Arbeitsatmosphäre im Unterricht. Was mir sehr gefällt ist, dass Tina nicht nur Unterricht unterm Sattel macht, sondern man auch viel über Bodenarbeit, Doppellongenarbeit oder Zirkuslektionen lernen kann. Zudem hat sie keine Vorurteile bestimmten Pferderassen gegenüber und kümmert sich um alle mit viel Geduld, egal ob Freizeit- oder Turnierreiter. Alle werden dort abgeholt wo sie stehen und ihren Möglichkeiten entsprechend gefördert.

Für mich steht fest, ich werde keinen anderen Reitlehrer mehr nehmen.


Posted in REFERENZEN and tagged , , , , , , by with no comments yet.

Ines Piesker

Foto: Ines Piesker

Als wir uns vor ca. 3 ½ Jahren ein eigenes Pferd kauften, war es eigentlich unser Wunsch, ihn zu fordern und fördern, ohne ihn zu überfordern. Ein harmonisches Miteinander zwischen Pferd und uns Reiterinnen…

Lateiner war fest im Rücken (oft mussten wir die Physiotherapeutin holen), stumpf am Bein und relativ unsensibel im Maul…Auch hatten wir beim Verladen Probleme. Bevor wir anfingen, mit Tina Pawlowicz zu trainieren, galt Lateiner als faul, wenig motiviert und er widersetzte sich häufig.

Durch die gefühlvolle, aber trotzdem konsequente Arbeit von Tina Pawlowicz wurde Lateiner zu einem fleißigen und sensiblen Pferd. Tina versteht es, nicht nur Muskeln aufzubauen, sondern das Pferd ganzheitlich zu betrachten und sehr gut einzuschätzen. Die Arbeit mit ihr macht Spaß, sie fordert, aber überfordert nicht.

Das regelmäßige Training vom Boden brachte uns sehr viel Vertrauen und auch Verständnis für die „Pferdesprache“. Wir haben schon viel gelernt und müssen noch viel lernen!

Schön ist, dass es wieder richtig toll ist, Lateiner zu reiten und mit ihm die ganzen Erfolge zu genießen.Tinas Training ist einfach stressfrei. Es macht mir und den Mädels viel Spaß und auch Turniererfolge konnten wir schon verbuchen.

Wir freuen uns auf jede Unterrichtsstunde, ob am Boden oder hoch zu Pferd!!!


Posted in REFERENZEN and tagged , , , , , by with no comments yet.